Tierhilfe R.a.L. e.V.

Recht auf Leben



2022

Stubs

Leider war unserem Stubs kein schönes Katzenleben gegönnt. Er war topfit und lag am nächsten Morgen tot im Kratzbaum.


Groot 


Karlie, Raffi und Vivi

Die 3 Mäuse sind leider kurz nach der Geburt gestorben

Jonas


Wilma

Pettersson


Zwergi

Zwergi haben wir aus einem Haushalt übernommen. Ihr Kiefer war komplett zersetzt durch einen Tumor. Wir konnten sie nur noch erlösen.

Maus

Maus haben wir vor einigen Jahren kastriert. Nun wurden wir zur Futterstelle gerufen, da es ihr sehr schlecht geht. Der Darm schaute heraus und die Augen waren voller Eiter. Hier war nur noch eine Erlösung möglich


Bambi

Bambi kam völlig entkräftet zur Futterstelle. Wir konnten sie nur noch in die Klinik fahren, wo sie dann leider verstorben ist.


Balthasar

Balthasar haben wir im letzten Jahr kastriert und einen Zahn ziehen lassen. Da es ihm schlecht ging, kam er erneut zu uns. Leider haben sich Tumore in seinem Maul gebildet und er musste erlöst werden


Pick

Streunerkater Pick wurde leider von einem Auto erwischt und robbte sich mit letzter Kraft in einen Garten. Leider musste er erlöst werden, da er komplett gelähmt war


Brownie

Brownie war der Bruder unseres Puschelmichels. Auch um ihn stand es sehr schlecht. Leider mussten wir Brownie trotz Klinikaufenthalt erlösen lassen. Er hatte einen Schwanzabriss und die Nerven waren so geschädigt, dass er keinen Kot und Urin mehr absetzen konnte.


Strubbel

Als wir Strubbel einfingen ging es ihr sehr schlecht. Sie litt an einer Blutanämie, hervorgerufen durch einen Tumor. Wir konnten sie leider nur erlösen lassen

Zottel

Zottel war jahrelang seiner Futterstelle treu. Am 09.01.2022 blieb er im Eingang sitzen und wollte nicht mehr weg. Dann wurden wir gerufen. Leider stellte sich heraus, dass er einen inoperablen Tumor im Maul hatte und musste am 10.01.2022 erlöst werden.


2021


Eisbär

Eisbär war ein alter Streuner und sein Zustand wurde immer schlechter. Er ging in die Wohnung seiner Füttererin und legte sich aufs Sofa. Dann wurden wir angerufen und konnten ihn ohne Widerstand einpacken. Leider hatte er einen Tumor im Maul, der bereits den Knochen angegriffen hat und so mussten wir Eisbär gehen lassen

Schnucki

Schnucki zog sich zurück zum sterben. Im letzten Moment wurden wir informiert und konnten sie retten. Ein langer Genesungsweg, aber sie schaffte es. Wir vermittelten sie in ein traumhaftes zu Hause. Am 19.10.2021 musste sie aufgrund eines Tumors in der Nase erlöst werden. Es sollte einfach nicht sein, zumindest hatte sie für ein paar Monate endlich ein liebevolles zu Hause. Wir hätten ihr mehr Zeit gewünscht


Mama Vani

Mama Vani hinterlässt uns 5 wundervolle Kitten. Sie hatte einen dicken Bauch und wir dachten sie wäre kurz vor dem Fund wieder gedeckt worden. Leider waren es Tumore in ihrem Bauch. Eine OP war nicht möglich. Sie zog ihre Kitten groß und verließ uns dann am 19.10.2021.


Tara und Titu

Tara und Titu wurden zusammen mit ihrer Schwester Rosa gefunden. Ein weiteres Geschwisterchen war bereits tot. Leider sind die beiden kurz darauf ihrem Geschwisterchen gefolgt. Rosa hat überlebt

Enni

Streunerin Enni lebte 11 Jahre lang an unserer Futterstelle. Im November 2020 war sie noch beim Tierarzt. Sie war fit und munter. Plötzlich lag sie im April 2021 tot im Stall.

Streunerin Mausi

Mausi ist leider während der Kastration in Narkose verstorben


Pongo und Pingo

Pongo und Pingo kamen in unserer Pflegestelle zur Welt. Ihre Mama Lucy nahm sie nicht an. Leider waren es Frühgeburten und sind innerhalb kurzer Zeit verstorben.


2020

Streuner Ted

Ted wurde über mehrere Jahre an einer Futterstelle betreut. Leider wurde er in seinem hohen Alter von einem Auto erfasst und musste aufgrund seiner schweren Verletzungen erlöst werden


Klein Leni

klein Leni wurde nur 2 Wochen alt. Leider hatte sie einen Spalt zwischen Luftröhre und Speiseröhre und somit floss die Milch in ihre Lungen. Eine OP war nicht möglich.


2019


Bano Papa und rot weiß Mau

Bano Papa und rot weiß Mau sind eines Tages nicht mehr an unserer Futterstelle aufgetaucht. :-(

Janette

Janett lebte ihr Leben in Freiheit. Sie wurde ca. 14 Jahre alt.


Micks

Micks unser Ex Streuner durfte noch 2 Jahre in einem warmen zu Hause leben. Leider musste er dieses Jahr erlöst werden


Tiny

Tiny (hinten links) war sehr schlecht zurecht als wir die 3 gefunden haben. Leider hat Tiny es trotz Klinikaufenthalt nicht geschafft

 Max

der kleine Max (vorne im Bild) hatte leider so eine hartnäckige Lungenentzündung, dass mehrere Tierärzte nichts mehr für ihn tun konnten.

Streunchen

 

Streunchen war wie der Name schon sagt war ein Streunerkater. Wir haben ihn im einem sehr schlechten Zustand gefunden. Er wurde mehrfach tierärztlich versorgt, aber leider musste er nach 2 Wochen erlöst werden

Alfred

Alfred haben wir vor ca. 6 Jahren vermittelt. Er sollte sein zu Hause wechseln aus privaten Gründen. Leider wurde er nun so krank, dass die Besitzerin ihn erlösen musste. Er war ein wunderschöner, lieber Kater und bleibt unvergessen



 2018

 

Landy

Schwer getroffen hat uns auch der Verlust von Landy. Landy war ein Kitten der Schuppenkatzen. Wir brauchten 4 Tage (Tag und Nacht) bis wir Landy endlich sichern konnten. Landy zog mit ihrer Schwester Mabu nach Bochum in ein wunderschönes zu Hause. Leider wurde Landy beim Gang vor die Tür von einem Auto erfasst.


Streunerkatze Futterstelle 

Traurig sind wir über den Verlust dieser hübschen Katze. Wir haben im Sommer 2018 ihre Babys gesichert und sie kastriert. Sie lebte weiter an ihrer Futterstelle. Das Linke Bild ist 2 Tage zuvor entstanden. Da spielte sie mit einer Maus und wartete auf die Fütterung. Leider wurde Sie im November überfahren. Aufgrund Ihrer Kennzeichung im Ohr wurden wir verständigt.


Maya

Maya haben wir 2017 an einer Futterstelle eingefangen. Sie wurden zusammen mit ihrem Bruder Marlo vermittelt und wurde leider während ihres Freigangs überfahren.


Streunerkater

Streunerkater Leo hat erst am letzten Tag seines Lebens einen Namen bekommen. Leo lebte in Bottrop an einer Futterstelle und war sehr lieb. Eine aufmerksame junge Frau bemerkte, dass es ihm nicht gut ging und informierte uns. Leo musste erlöst werden, sein Körper war voll Wasser und Tumoren. Ob Leo jemals ein zu Hause hatte wissen wir nicht. Wir hoffen dennoch, dass er ein schönes Leben hinter sich hat. 



2017

 

Elisabeth

Streunerin Elisabeth hatten wir zur Pflege, da ihr Bauch voller Verwachsungen und Tumoren war. Sie war zu diesem Zeitpunkt trächtig und verlor all ihre Kitten noch im Mutterleib. Nach ihrer Genesung konnte sie zurück an ihre Futterstelle. Leider ist sie ein paar Monate später verstorben.


Dexter

Dexter (rechts) haben wir zusammen mit seiner Schwester Luna 2016 an einer Futterstelle eingefangen. Nach der Kastration durften sie nicht mehr dorthin zurück und so zogen die beiden um nach Gießen. Leider wurde Dexter nach kurzer Zeit von einem Zug erfasst.


Emma

Ex- Streunerin Emma wurde an einer Garage gefunden und konnte weder laufen noch fressen. Sie wackelte nur mit dem Kopf und diese Ausfälle sind durch Schläge auf den Kopf verursacht worden, so der Tierarzt. Emma befand sich lange in unserer Pflegestelle und konnte auch wieder alles außer springen. 3 Monate nachdem Emma ein liebevolles zu Hause fand, ist sie leider verstorben. 

Mutterkatze

354ACE20-7D78-41EA-8147-0E7F227477DB.jpeg-nuapa-7tyx1e
354ACE20-7D78-41EA-8147-0E7F227477DB.jpeg-nuapa-7tyx1e

Die Mutter von Lily, Luna, Bob und Dexter war eine wirklich liebevolle Mutter. Sie beschützte ihre kleinen und versorgte sie sehr gut. Leider verstarb sie kurz nach der Kastration. Nach der OP sagte uns bereits der Tierarzt, dass sie sehr gelb von innen war und weiter behandelt werden müsste. Dazu kam es leider nicht mehr. 


Streunerkater Elisabeths Bruder

Elisabeths Bruder von der Futterstelle musste leider erlöst werden. Seine Erkrankung war so weit fortgeschritten, dass man nichts mehr für ihn tun konnte




Anrufen
Email
Info